Skip to main content

Thermische Bauphysik

Die Thermische Bauphysik behandelt den Wärmeschutz und Feuchteschutz von Gebäuden. Hierbei werden folgende Ziele verfolgt:

  • Reduktion des Energieaufwandes zum Heizen und Kühlen von Gebäuden durch wirtschaftliche Dämmung der Gebäudehülle einerseits als auch Einsatz wirtschaftlicher und energieeffizienter Anlagentechniken andererseits

  • Schaffen eines behaglichen Raumklimas sowohl im Winter als auch im Sommer

  • Verhinderung von Feuchte- und Kondensatschäden (wie zum Beispiel Schimmelpilzbildung) durch bauphysikalisch korrekte Bauteilaufbauten

Somit besitzt die Thermische Bauphysik wirtschaftliche, gesundheitliche und umweltrelevante Bedeutung. Nur die Berücksichtigung all dieser Einzelanforderungen führt zu einer nachhaltigen Konstruktion. Da die Thermische Bauphysik sowohl die Baukonstruktion als auch die Technische Gebäudeausrüstung umfasst, ist vertiefte Kenntnis in diesen Bereichen unabdingbare Voraussetzung für eine fachlich fundierte Planung. Hier besitzen wir durch die interdisziplinäre Aufstellung unseres Unternehmens und fachlich kompetente Mitarbeiter beste Voraussetzungen, um diese Leistungen zu erbringen.

Im Bereich der Thermischen Bauphysik umfasst unser Leistungsspektrum daher folgende Bereiche:

  • energetische Beratung bei Alt- und Neubaumaßnahmen

  • alle Leistungen nach EnEV (Energieeinsparverordnung)

  • Berechnung von Wärmedurchgangskoeffizienten von Bauteilen

  • Berechnung von Wärmebrücken und Erbringung von Wärmebrückennachweisen (Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108-2 und detaillierter Nachweis)

  • Wasserdampfdiffusionsberechnungen

  • Ermittlung von Wärmebrücken im Bestand mit Hilfe von Thermografie-Aufnahmen

  • Thermische Simulationsberechnungen

Ansprechpartner: